aktuell - Basler Liedertafel

Direkt zum Seiteninhalt
junge tafelrunde


    junge tafelrunde

                      der neue männerchor

 

 
Jahreskonzert 2018
Samstag 5. Mai 20 Uhr
 
Zur Mägd, Sääli



Der Saal war schon sehr gut besetzt, als wir eigentlich schon recht früh eintrafen. Man war schon eifrig dabei weitere Stühle aufzustellen. Und dabei war das Konzert nicht einmal im Veranstaltungs-kalender aufgeführt gewesen, und ausser Werbung in Jasskarten-Format hatte ich auch nichts mitbekommen. Toll, welchen Namen und welche Fan-Gemeinde sich diese junge Formation schon erarbeitet hat.

„Adyu mon bi payi“ lautete der Titel des Konzertes und war gleichzeitig quasi das Herzstück dieses sehr abwechslungsreichen Konzertes. Dass die Jungs singen können, wissen wir ja schon lange. Aber mit welcher Sicherheit sie inzwischen auftreten, das Gesungene mit passender Gestik untermalen, wie sie ihre Freude am Singen rüberbringen: das ist beeindruckend. Zweifelsohne das Verdienst ihres Dirigenten und gesanglichen Vorbildes, Philippe Rayot.


 
Auch er, blendend aufgelegt an diesem  Abend. Nicht nur als Dirigent und „primus inter pares“ im Ensemble, sondern vor allem auch als Moderator und Rezitator. Mit wenigen Worten vermochte er die Zuhörer – und wohl auch seine Sänger – in die passende Stimmung zum folgenden Vortrag zu versetzen, Vorfreude und Spannung zu erzeugen. Seine Übersetzungen von „Adyu mon bi payi“ und „“Isli korovi“….echte Sahnehäubchen.


 
Stimmlich und stimmungsmässig ist sie einfach überall zu Hause, diese  junge tafelrunde. Sei es der melancholische sea shanty, der ernste gregorianische Choral, der sarkastische barbershop song, das klassische Liedgut oder das humorvolle Mundartlied eines Mani Matter oder Jacob Stickelberger: alles ist präzise gesungen, immer wirken sie natürlich und authentisch.



Langanhaltender Applaus und ein gut gefülltes Kollekte-Körbchen am Ausgang waren der hör- und sichtbare Lohn und Dank  für einen perfekt gelungen Konzertabend.

Martin Rechberger


Zurück zum Seiteninhalt